AIRpipe - Wasserseen Eisplatten auf LKW-Planen

AIRpipe - schnelle, sichere und kostengünstige Beseitigung von Wasserseen und Eisplatten auf LKW-DachpLanen. Das Befreien des LKW-Planendaches von Wasser und Eis vor Antritt der nächsten Fahrt ist gesetzlich vorgeschrieben. Da dies für den Fahrer des Lastkraftwagen sehr mühsam und gefährlich ist, vernachlässigen viele Fahrer diese gesetzliche Verpflichtung.





Funktionsprinzip
Der gesamte Vorgang nimmt maximal 4 Minuten in Anspruch und funktioniert folgendermaßen: Zwischen Plane und Dach-Querspriegel werden ein bzw. drei Luftschläuche montiert, die sich mittels bordeigenem Pressluftsystem aufblasen. Vor Fahrtantritt muss der Fahrer den Luftvorrat für die Bremsanlage anhand des Kompressors aufpumpen. Durch Knopfdruck öffnet sich ein Magnetventil und die montierten Flachschläuche füllen sich mit Luft. Hierdurch hebt sich die LKW-Plane in Längsrichtung um ca. 15 cm, bei Einbau von 3 Schläuchen hebt sich die Plane zusätzlich rechts und links außen jeweils ca. 9 cm. Das Eis löst sich und rutscht beim Wegfahren seitlich ab. Nach einer vorgegebenen Zeit öffnet sich wiederum ein Ventil um die im Luftschlauch befindliche Luft ausströmen zu lassen.

Wird beim Abstellen des LKWs das Air Pipe System verwendet, fließt das Regenwasser seitlich ab, wodurch die Eisbildung generell, sowie eine Beschädigung der Aufbauten durch das Gewicht von Wasser und Eis, verhindert werden.

Bei längeren Aufenthalten der LKWs kann sich auf der Dachfläche Regenwasser sammeln, welches bei der Weiterfahrt auf die Fahrbahn schwappt, bzw. schon Aufbauten beschädigen kann.

In der kalten Jahreszeit ist dies um einiges gefährlicher, da das Wasser auf den Dachflächen gefriert und bis zu 100 kg schwere Eisplatten entstehen, die beim Abrutschen vom LKW ein hohes Verkehrssicherheitsrisiko darstellen. Dies kann unter anderem zu gefährlichen Ausweich- manövern der nachfolgenden Autos, kurzum zu schweren Unfällen führen.